Fotos von unseren letzten Veranstaltungen gibt es auf der Homepage von Hans-Jürgen Thoms zu sehen

 

 

Unsere nächsten Termine im Lindenhof, Wolfsburg-Nordsteimke: (letzte Aktualisierung: 19.05.2019)

 

 

Das Jazzfrühstück am 23. Juni 2019 mit den Excelsior Jazzmen ist bereits ausverkauft!

 

 

 

Freitag,

13.9.2019

20.00 Uhr

Einlass: 19.00 Uhr

 

Jörg Hegemann Boogie Trio & Rolf Marx

 

 

Besetzung: Jörg Hegemann (Klavier), Matthias Klüter (Kontrabass), Dirk Engelmeyer (Schlagzeug, Gesang), Rolf Marx (Gitarre)

 

„Albert Ammons and his Rhythm Kings“ – so nannte der Chicagoer “King of Boogie Woogie“ seine Band, mit der er in den späten 40er Jahren für Furore sorgte. Neben der Rhythmusgruppe spielte dort ein Gitarrist, der stilistisch eher dem Swing zuzuordnen ist. Als Ergebnis entstanden Boogie Woogie- und Blues-Aufnahmen, die unvergleichlich herrlich swingen und eine bis heute einmalige Magie ausstahlen. Darum ergänzt Jörg Hegemann sein authentisches Trio um Dirk Engelmeyer (Schlagzeug/Gesang) und Matthias Klüter (Kontrabass) mit einem der besten Jazz- und Swing-Spezialisten weit und breit – mit Rolf Marx. Swingender, authentischer Boogie Woogie auf höchstem Niveau wird garantiert.

 

Jörg Hegemann aus Witten, 1966 geboren, kann auf rund 2000 Auftritte in knapp 30 Bühnenjahren zurück blicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter eines regelmäßigen Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen, hat neun CDs unter eigenem Namen produziert, ist auf zahllosen Festival-CDs sowie Produktionen anderer Musiker zu Gast und fördert Nachwuchspianisten. Als „Mann am Klavier“ spielte er bei Veranstaltungen mit Johannes Rau, Franz Beckenbauer, Hape Kerkeling, Bill Ramsey, Chris Howland und vielen anderen. Bei der erstmaligen Verleihung des offiziellen Musikpreises "German-Boogie-Woogie-Award Pinetop" in Bremen wurde Jörg als "Pianist des Jahres 2009" geehrt.

 

Rolf Marx ist unter anderem durch seine Mitwirkung in „Engelbert Wrobel’s Swing Society“, dem „King of Swing Orchestra“ und dem „WDR Rundfunkorchester“ international bekannt. Im Laufe seiner Karriere spielte er u. a. mit Caterina Valente, Hazy Osterwald, Jiggs Whigham, Gene „Mighty Flea“ Conners, Bucky Pizzarelli, Bill Ramsey, Gitte Haenning, Peanuts Hucko und dem legendären Bassisten Ray Brown.

 

Eintritt: 18,50 € (VVK 16,- €), Club: 16,50 € (VVK 14,- €), Schüler, Studenten, Azubis: 9,50 € (VVK 8,- €)

 

Vorverkaufsstellen  (+VVK-Gebühr)